Angewandte Gehirnforschung für die Schule

Unterstreichen für Anfänger und Fortgeschrittene (5)

So entdecken Ihre SchülerInnen den Blick fürs Wesentliche.
 scook_WW_Turecek_Unterichten_mit_Hirn_05

„Unterstreicht jetzt bitte die wichtigsten Stellen im Text!"

Sicher haben Sie die unterschiedlichsten Erfahrungen mit dieser Aufforderung gemacht. Das häufigste Problem? Das Viel-Unterstreichen. Nach dem Motto „Alles ist wichtig“ wird einfach der ganze Text farbig markiert. Aber es gibt auch das Gegenteil. Die vorsichtigen Wenig-Unterstreicher, die höchstens Überschriften oder bereits hervorgehobene Begriffe anstreichen.

Unterstreichen unterstützt das sinnerfassende Lesen aber auch den Fokus. (Mehr zum Thema Aufmerksamkeit erfahren Sie im vorigen Beitrag dieser Serie).

Ziel ist es, dass unsere SchülerInnen immer mit dem Stift in der Hand lesen.

Unterstreichen üben im Unterricht

  • Farben: Fordern Sie Ihre SchülerInnen auf, mit einem Bleistift oder einer unauffälligen Farbe alle wichtigen Inhalte zu unterstreichen! Anschließend folgt ein zweiter Durchgang. Mit einer neuen, kräftigeren Farbe soll nun von den wichtigen Inhalten noch einmal das Allerwichtigste hervorgehoben werden.
  • Farben für Profis: Regen Sie Ihre SchülerInnen dazu an, ein Farbsystem zu entwickeln! Vielleicht gibt es ja einen Farbton für besonders wichtige Inhalte und einen anderen für Jahreszahlen, Namen oder Formeln.
  • Vorgaben: Wenn Sie ein wenig steuernd eingreifen wollen, geben Sie doch eine Maximalanzahl an Begriffen vor, die pro Absatz unterstrichen werden dürfen! Alternativ können Sie auch eine Wortart vorgeben und Ihre SchülerInnen beispielweise anfangs nur Nomen unterstreichen lassen.
  • Leitfragen: Sie möchten auf Nummer sicher gehen, dass bestimmte Details unterstrichen werden? Dann geben Sie am besten Leitfragen vor und fordern Sie die Klasse auf, die Antworten auf Ihre Fragen im Text zu unterstreichen!
  • Teams: Lassen Sie Sitznachbarn ihre jeweiligen Unterstreich-Varianten vergleichen und eine gemeinsame Lösung finden! Werden sich die Kinder/Jugendlichen einig, welche Inhalte besonders wichtig sind?
  • Schwärzen: Vielleicht kennen Sie ja auch die Methode des Schwärzens? Hier wird der Spieß umgedreht. Anstatt wichtige Textstellen hervorzuheben, werden unwichtige Begriffe durchgestrichen. Diese Methode kann gerade den Viel-Unterstreichern dabei helfen, weniger wichtige Passagen zu entdecken.

Impuls für den Unterricht: Laden Sie die PDF-Datei „Unterstreichübung“ (rechts bei „Mehr zum Thema“) herunter, um das Schwärzen im Unterricht gleich einmal auszuprobieren!

Sie haben noch weitere Ideen? Tauschen Sie sich in meiner Facebook-Gruppe aus und finden Sie Vorschläge von KollegInnen!

Herzliche Grüße

 Unterschrift_Dr Katharina Turecek

Dr. Katharina Turecek

  • eingestellt am 11.01.2017
Autorin

Die Medizinerin und Kognitionswissenschaftlerin Dr. Katharina Turecek hat sich in Österreich durch zahlreiche Buchveröffentlichungen und Medienauftritte sowie als Entwicklerin des Ö3-Gehirnjoggings einen Namen als Gedächtnis- und Lernspezialistin gemacht.

Die ehemalige Jugendgedächtnismeisterin ist regelmäßig als Keynote Speaker zu hören, hat Lehraufträge an mehreren Hochschulen, ist Entwicklerin des Lernprofils und des Gehirnspaziergangs sowie Autorin des Bestsellers „Geistig fit – ein Leben lang“.

Katharina Turecek leitet das Institut für Gehirntraining a-head und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Wien.

  • Literatur-Tipp zum Thema:

     buchcover_99lerntipps_180_251
    Katharina Turecek: Die 99 besten Lerntipps. Wien: Krenn-Verlag. 2010

Mehr zum Thema