Nach dem Prüfungsstress: Endlich feiern

20 Dinge, die du beim Abiball unbedingt tun musst

Er ist das fulminante Finale deiner Schulkarriere: der Abiball. Egal, ob bei dir das lachende oder das weinende Auge überwiegt – jetzt ist deine letzte Chance, noch ein paar großartige Erinnerungen zu sammeln. Wir haben da mal etwas vorbereitet: 20 Ideen, die deine Abifeier unvergesslich machen!
 Drei Mädchen und ein Junge stehen in einer Fotobox.
Auf dem Abiball als das Finale deiner Schulkarriere sich etwas Verrücktes trauen.

Der Abiball: A night to remember

Lernstress, Leistungsdruck und jede Menge Prüfungen: Wie gut, dass all das endlich hinter euch liegt! Ihr habt den perfekten Grund, ausgelassen zu feiern – und die vielleicht letzte Gelegenheit, noch einmal gemeinsam einen drauf zu machen. Hol das Maximum aus deiner Abifeier raus und trau dich auch mal was Verrücktes! Hier kommen die passenden Ideen:

  1. Auch wenn du sonst militanter Nicht-Tänzer bist: Gib alles auf der Tanzfläche. Im Zweifelsfall warte, bis alle schon etwas angeheitert sind. Dann erscheinen auch die schrägsten Moves plötzlich total cool.
  2. Schleich dich ein letztes Mal in euer Stamm-Klassenzimmer. Schau dich noch mal ganz in Ruhe um und verabschiede dich von dem Ort, an dem du in Summe Jahre deines Lebens verbracht hast.
  3. Schließ einen Pakt mit einem Freund oder einer Freundin. Vielleicht wollt ihr euch in 20 Jahren in London treffen. Oder trotz Fernfreundschaft wöchentlich telefonieren. Egal, was es ist: Jetzt ist die Zeit für große Schwüre!
  4. Stoßt ausgelassen miteinander an. Wenn es jemals einen Grund gab, sich ein Gläschen zu genehmigen, dann doch wohl jetzt.
  5. Mach jede Menge Fotos mit deiner Familie und mit allen deinen Mitschülern. So jung kommt ihr nicht noch mal zusammen – und manche Mitschüler werden sogar ganz aus deinem Leben verschwinden. Wenn das kein Grund ist, den Moment für immer bildlich festzuhalten!
  6. Verteil jede Menge Komplimente. Denk nicht nur „Hübsches Kleid!“ oder „Ach, Jule ist einfach super!“ – sag es auch!
  7. Schmiede Reisepläne. Egal, ob du wirklich deine Koffer packst oder nur eine kleine Mentalreise antreten kannst: Träum dich in die weite Welt und überleg, welche Länder du am liebsten sehen würdest.
  8. Sing laut mit! Irgendjemand wird todsicher die schlimmsten Fetenhits auspacken. Auch wenn du sie sonst peinlich findest: Sing aus voller Kehle mit und gib den Performer!
  9. Werd ruhig ein bisschen sentimental. Beginne mindestens 3 x einen Satz mit „Wisst ihr noch, als wir ...“ und schwelge in Erinnerungen.
  10. Gesteh deinem Schwarm deine Liebe. Was hast du noch zu verlieren? Im schlimmsten Fall geht ihr ab sofort getrennte Wege – das zwangweise Aufeinander-Hocken in einer Klasse ist schließlich vorbei.
  11. Sei stolz auf dich. Nimm dir einen Moment, in dem du dir zumindest mental auf die Schulter klopfst. Selbst wenn die eine oder andere Note nicht so toll ausgefallen ist, wie erhofft: Du hast Großartiges geleistet!
  12. Verteil kleine Geschenke an deine Eltern. Bestimmt haben sie das eine oder andere Mal zum Dampf-Ablassen herhalten müssen. Und selbst wenn nicht: Für alles, was sie für dich getan haben, haben sie sicher ein kleines Dankeschön verdient.
  13. Erstell deine ganz persönliche Bucket-List. Was soll dein schönes, neues Leben für dich bereithalten? Was willst du erreichen, was erleben? Was ist dir wichtig? Egal ob auf einem Schmierzettel oder als Notiz ins Handy: Halt deine Ideen und Wünsche fest.
  14. Probier ein Getränk oder etwas vom Buffet, was du noch nie probiert hast. Sei mutig und wag dich an etwas Unbekanntes heran – und freu dich auf die vielen neuen Dinge, die du noch erleben wirst.
  15. Gönn dir einen Moment nur für dich alleine. Geh kurz nach draußen, atme tief durch, nimm bewusst wahr, wie du dich fühlst – und merk dir dieses Gefühl. So kannst du dich später daran erinnern.
  16. Verewige dich irgendwo. Hinterlass deine Initialen oder verbuddel irgendwo ein winziges Erinnerungsstück. Natürlich ohne derben Vandalismus – aber als kleines Zeichen, das bleibt.
  17. Erteil Komplexen eine Absage. Plötzlich unsicher, ob das Kleid wirklich sitzt? Unzufrieden, wie die Haare liegen? Angst, nach vorne auf die Bühne zu gehen? Alles völlig unsinnig! Genieß deinen Abend ohne Abstriche und in vollen Zügen. Du hast es dir verdient!
  18. Sag deinen Lehrern etwas Nettes. Auch wenn du mit den Gedanken schon bei Studium oder Ausbildung bist: Über ein nettes Wort, ein Dankeschön oder ein kleines Kompliment zum Abschied freut sich jeder Lehrer.
  19. Mach Detail-Schnappschüsse mit dem Handy. Die Deko im Festsaal oder der Spruch auf dem Schulklo, über den du seit Jahren immer wieder lachst: Halte auch die Kleinigkeiten fest, die den Abend und deine Zeit in der Schule einzigartig gemacht haben.
  20. Bleib wach und genieß den Sonnenaufgang. Ab jetzt beginnt ein völlig neues Leben. Und wie könntest du es schöner beginnen?!
  • eingestellt am 30.05.2016
Autor

scook