99 Tipps für den eigenen Schul- und Arbeitsalltag

Der Sprung aus dem Hamsterrad

Lehrer sitzen oft zwischen allen Stühlen. Schließlich müssen sie es so vielen recht machen: den Schülern, den Kollegen, der Schulleitung, den Eltern und außerdem wollen sie ihren eigenen Anspruch an guten Unterricht erfüllen. Kein Wunder, dass so manch einer sich dann fühlt, als sei er in einem sich immer schneller drehenden Hamsterrad gefangen. Gibt es einen Ausweg aus dieser Situation? Ja, sagen Holger und Rainer Mittelstädt, - der eine Schulleiter und der andere Kommunikationsdesigner - in ihrem Ratgeber 99 Tipps: Effektives Selbstmanagement.
 Das Coverbild zu dem Buch 99 Tipps - effektives Selbstmanagement
Hilfreiche und praktische Tipps zum Selbstmanagement.

Und dafür muss man gar nicht sein ganzes Handeln auf den Kopf stellen, denn es sind nicht unbedingt die ganz großen Veränderungen, oft genügt es, an ein paar wenigen Stellschrauben zu drehen, und schon wird eine deutliche Entlastung im Lehreralltag spürbar. Verbunden mit mehr Zufriedenheit und einem größeren beruflichen Erfolg.

Genau das wird bereits bei den ersten Ratschlägen der Autoren deutlich. Da geht es um so einfache Dinge wie das Aufräumen. Denn wer auf seinem Schreibtisch oder in seinem Arbeitszimmer für Ordnung sorgt, tut das auch mental und schafft es so, strukturierter zu denken und zu arbeiten.  Auch die kleinen gemeinen Fallen, die sich jeder selbst aufstellt, werden identifiziert. Etwa der "ich sollte mal"-Satz - ein Garant dafür, dass man diese Aufgabe nie angehen wird. Oder der Selbstboykott-Fehler, die Aufschieberitis und der hektische Aktionismus. Klar ist: Die Autoren ermuntern, dass man zunächst sein eingefahrenes alltägliches Handeln einmal unter die Lupe nimmt. Das tut vielleicht manchmal ein bisschen weh, kann aber durchaus erfolgreich sein. Dazu geben sie ein paar hilfreiche Werkzeuge mit an die Hand, etwa die ALPEN-Methode (Aufgaben notieren, Längen abschätzen, Pufferzeiten einplanen, Entscheidungen treffen, Nachkontrolle), mit der sich Aufgaben planvoll und effektiv angehen lassen.

Und dann geht’s ans Konkrete - die vielen verschiedenen Tätigkeiten, die das Lehrersein ausmachen. Ein Beispiel: Korrekturen. Wie man sich das Korrigieren leichter macht und wie man es strukturierter angeht, präsentieren die Autoren in einleuchtenden Beispielen.

Schließlich das Entscheidende: der Unterricht.  Der soll möglichst gut und störungsfrei sein. Abhilfe bei Unterrichtsproblemen können Klassenregeln schaffen oder die sogenannte Trainingsraummethode, die ausführlich – mit Laufzettel und Rückkehrplan – vorgestellt wird. Außerdem ganz wichtig: Lehrer sollten in jeder Unterrichtsstunde die Zeit im Griff behalten. Dazu verraten die Autoren einige Tricks. Kleiner Nebeneffekt: Auch Schüler können so effektives Zeitmanagement lernen.

Kaum zu glauben: Aber auch Lehrer können Aufgaben delegieren. An Schüler, an Eltern oder an Kolleginnen und Kollegen, die Experten auf einem Gebiet sind, auf dem man sich selbst nicht so gut auskennt. Wie es gelingt, dennoch die Verantwortung für bestimmte Aufgaben zu behalten, wird genau erklärt.  Wichtig ist auch, zu erkennen, wann andere versuchen, ihre Aufgaben kurzerhand auf einen selbst abzuwälzen und damit das Tempo des Laufrads noch ein Stück erhöhen. Auch dem lässt sich erfolgreich entgegenwirken.

Doch in der Schule geht es nicht nur ums Unterrichten – auch Sitzungen sind ein wichtiger Teil des Lehreralltags. Deren Vorbereitung und Ablauf können stressig, arbeits- und zeitintensiv sein.  Die Autoren wissen, wie Konferenzen, Elternabende und Elterngespräche gelassen und erfolgreich organisiert und durchgeführt werden können.

Warum dabei selbst scheinbar unwichtige Details ausschlaggebend sein können, belegen sie beim Tipp "Kleiderwahl" – auch warum rosa Hemd und grünes Kostüm besser im Schrank bleiben sollten. Gut auch zu wissen, wie man Vielredner stoppt oder Totschlagargumenten begegnet. Und schließlich sorgen praktische Beispiele und Anregungen dafür, dass man im Alltag immer wieder wunderbar entspannen kann!

Warum das Rad nicht neu erfunden werden muss, wie Pausen tatsächlich zum Verschnaufen genutzt werden oder welcher Kommunikationsweg effektives Arbeiten verspricht – zu all diesen Themen finden sich Antworten in den 99 Tipps. Vielleicht der wichtigste Ratschlag: Veränderungen sollte man Stück für Stück angehen. Denn wenn kleine Veränderungen bewältigt werden, lassen sich – dank dieser positiven Erfahrung - auch die größeren bewerkstelligen und der Sprung aus dem Hamsterrad kann dann tatsächlich gelingen.

Holger Mittelstädt, Rainer Mittelstädt: 99 Tipps: Effektives Selbstmanagement - Praxis-Ratgeber Schule, Cornelsen: Scriptor ISBN: 978-3-589-22937-6, 4,99 Euro 


  • eingestellt am 24.09.2018
Autor

scook