Digitale Tipps

Gute Ideen für den Unterricht (3)

Digitales Lernen macht Spaß: Mit der Plattform "Mauswiesel" und dem interaktiven Quiztool "Kahoot!" können sich kleine und große Lerner kreativ und interaktiv Themen erschließen und dabei ihre Medienkompetenz fördern.
 Mädchen schaut auf ein Tablet und lächelt.
Mit dem passenden Angebot aus dem Netz können Kinder ihre Medienkompetenz interaktiv fördern.

Grundschule

Mauswiesel

Die passenden Angebote für Grundschulkinder im Netz zu finden und sie möglicherweise noch für den Unterricht zu sortieren und aufzubereiten, kann sehr aufwendig sein. Mit der Plattform Mauswiesel nimmt der Hessische Bildungsserver Grundschullehrerinnen und -lehrern eine ganze Menge dieses Vorbereitungsaufwands ab. Auch wenn sich das Angebot an den Hessischen Lehrplänen orientiert, können Lehrer aller Bundesländer dieses Angebot sinnvoll nutzen und in ihren Unterricht integrieren. Ziel ist nämlich, Grundschulkinder zum selbstständigen, selbstorganisierten und eigenverantwortlichen Lernen anzuregen.

Die Plattform gliedert sich in die sechs Fachgruppen Wissen, Mathematik, Deutsch, Englisch, Kunst/Musik, Logik/Spiel. Dahinter verbergen sich thematisch gegliederte Bereiche. Beim Button Deutsch unter anderem "Lesen". "Märchen", "Grammatik", "Erzählen und Schreiben". Haben sich die Kinder für eines dieser Unterthemen entscheiden, wählen sie Lernfelder und Aufgaben und gelangen dann zu den passenden Angeboten anderer Kinder- und Wissensseiten. Dort finden sie aktuelle Informationen, Mediendateien, Arbeitsblätter, Lern- und Quizspiele. Sie können Mathedreiecke online berechnen, Sachaufgaben lösen oder ein "minibook" schreiben. Die Lernplattform entwickelt sich dabei immer weiter – ganz aktuell zum Beispiel wird im August 2017 das Thema Hurrikan Harvey behandelt.

Lehrkräfte gelangen auf jeder Seite über den Button "Zum passenden Lernarchiv" zu den entsprechenden Lernarchiven für Grund- und Förderschulen des Hessischen Bildungsservers, wo sie weitere Unterrichtsmaterialien und Anregungen zur Unterrichtsplanung erhalten. In Mathematik etwa zu Zahlenmauern, zur schriftlichen Multiplikation, oder über Rechendreiecke. Mauswiesel kann gezielt im Unterricht eingesetzt, aber auch privat von Kindern genutzt werden, denn hier bekommen sie viele interessante Informationen und Anregungen und können Wissen, Geschick und Logik in Lernspielen erproben. Für den Unterricht ist die Plattform eine gute Möglichkeit, Themen zu vertiefen und gleichzeitig eine große Portion Medienkompetenz zu vermitteln.

Weiterführende Schule

Kahoot!

Quizspiele und Wissenstests sind (nicht nur) bei Schülerinnen und Schülern sehr beliebt. Das zeigt zum Beispiel der Erfolg solcher Apps wie Quizduell. Die Fragen in vorgefertigten Quizangeboten entsprechen jedoch selten den aktuellen Themen des Unterrichts. Warum also nicht ein Quiz selbst zusammenstellen? Zum Beispiel mit den aktuellen Englischvokabeln, mit historischen Daten oder mathematischen Formeln. Das geht mittlerweile ganz einfach mit dem interaktiven Quiztool Kahoot!

Dafür müssen sich Lehrkräfte bloß bei Kahoot! registrieren und schon können sie ihre Quizfragen zusammenstellen. Das Quiz kann mit einem Deckblatt, weiteren Bildern oder auch erklärenden Videos angereichert werden. Außerdem sollte als Quizsprache Deutsch ausgewählt werden. Die Antwortzeit der Schüler kann von 5 bis 120 Sekunden festgelegt werden. Sind alle Quizfragen und die jeweils vier Antworten eingegeben, wird das Quiz gespeichert und kann jederzeit für den Unterricht abgerufen werden.

Notwendig für die Quizrunden im Klassenzimmer sind dann ein Computer mit Internetanschluss und Beamer sowie die Smartphones der Schülerinnen und Schüler bzw. die Tablets der Schule. Zum Quizstart wird das gespeicherte Quiz ausgewählt, parallel dazu öffnen die Schüler auf ihren Smartphones die Seite kahoot.it und geben den auf dem Klassenbildschirm angezeigten PIN ein. Jetzt klickt die Lehrkraft auf "Start" und das Spiel beginnt. Angezeigt werden die Frage und vier verschiedenen Antwortmöglichkeiten in jeweils einem Farbfeld: rot, gelb, grün und blau. Auf den Geräten der Schüler erscheinen lediglich die Farbfelder, von denen sie nun das (hoffentlich) richtige auswählen. Für jede richtige Antwort gibt es Punkte und am Ende der Quizrunde stehen schließlich auch die Sieger fest. Ein einfach zu handhabender Quizgenerator, der für alle Schulfächer eingesetzt werden kann!

Weiterführender Link: