Digitale Tipps

Gute Ideen für den Unterricht (10)

Ein Onlineangebot, das aus einem Fernsehformat hervorgegangen ist und für den Sach- und Deutschunterricht in der Grundschule geeignet ist und eine App aus der Schweiz für die Fächer Biologie und Chemie, die auch hierzulande in der Sekundarstufe II eingesetzt werden kann - darum geht es bei diesen digitalen Tipps.
 Eine Lehrerin steht mit einer Gruppe Grundschülern um einem Tisch mit Unterlagen und Tablet.
Onlineangebote für den Sach- und Deutschunterricht verwenden.

Grundschule

Tierlexikon

Die meisten Grundschulkinder werden Oli (Oskar Leopold Immergrün), den grünhaarigen Löwen aus dem Kinderkanal, kennen. Schließlich reist er schon seit einiger Zeit um die Welt, um so viel wie möglich über Tiere zu erfahren. Was das Ganze auch für den Unterricht interessant macht, ist Olis Tierlexikon, das "Grüne Buch" auf den Seiten des SWR Kindernetzes, in das Oli die Erkenntnisse seiner bisherigen Reisen eingetragen hat.

Und hier gibt es tatsächlich jede Menge zu stöbern und zu lernen. Wahlweise bekommen die Kinder ausführliche Informationen zu einer Vielzahl von Tieren über die  A-Z-Suche, oder aber sie recherchieren mit den beiden anderen Zugängen über die verschiedenen Arten (Fische, Gliedertiere, Säugetiere, Vögel usw.) und Kategorien (Zugvögel, Wüstentiere, Waldtiere oder Tiere auf dem Bauernhof). Alle Lexikoneinträge können als PDF-Dokument heruntergeladen werden und sind deswegen auch offline nutzbar.

Auf der Seite selbst können im Unterricht zum Beispiel verschiedene Rechercheaufträge erteilt werden. Etwa: Sucht Tiere, die sehr alt werden können. Oder: Welche Tiere halten Winterruhe? Oder: Findet drei verschiedene Zugvögel. So lernen die Schülerinnen und Schüler, ein (Online)-Lexikon zu nutzen.

Auch für gemeinsame Quizrunden am Whiteboard ist das Angebot geeignet, etwa wenn es darum geht, Spuren und Töne im Wald richtig zuzuordnen. Animationen und Videos wie zum Beispiel "Warum haben Marienkäfer Punkte?" oder "Sind Ameisenbären mit den Bären verwandt?" unterstützen anschaulich die Textinformationen. Kurzum: Ein kindgerechtes, umfangreiches Tierlexikon, das verschiedene Darstellungsformen nutzt und gut im Grundschulunterricht eingesetzt werden kann. 

 Neuer Inhalt

 Neuer Inhalt

 Neuer Inhalt

Weiterführende Schule

BioApp

Warum nicht mal über den Tellerrand - beziehungsweise über die Grenzen schauen? Zum Beispiel in die Schweiz. Dort wurde - gemeinsam von Lehrkräften der Gymnasien in der Nordwestschweiz und von Medizininformatikern/innen der Berner Fachhochschule - die BioApp entwickelt. Dieses Bio-Quizspiel orientiert sich an den Lernzielen der gymnasialen Grundausbildung und Schwerpunktfachs Biologie und Chemie der Sek II innerhalb der Schweiz, passt aber auch zu den Lerninhalten dieser beiden Fächer in Deutschland.

Außerdem ist das Quizspiel dafür gedacht, interessierte Schülerinnen und Schüler auf die Biologie-Olympiade vorbereiten. Die Biologie Olympiade findet jährlich zunächst länderintern (auch in Deutschland) statt und wird schließlich international ausgetragen.

Mehr als 80 Lehrkräfte haben Fragen und Antworten aus den vier Themenbereichen Zellbiologie, Genetik & Evolution, Tierphysiologie & -anatomie sowie Ökologie für diese App zusammengetragen. Alle Themenbereiche enthalten mindestens 100 Fragen pro Schwierigkeitsstufe. Die Datenbank wird außerdem laufend ergänzt und aktualisiert.

Die App bietet drei verschiedene Spielmodi: Quiz, Challenge und Olympiade. Bei Quiz und Challenge kann man sich vom Studenten zum Master "hocharbeiten". Im Olympiade-Modus werden 40 Olympiade-Fragen gestellt, die innerhalb einer Stunde beantwortet werden müssen. Eilige wählen den Express-Modus: Die Hälfte der Fragen in der Hälfte der Zeit.

In allen Spielvarianten gibt es zu einer Frage vier mögliche Antworten. Davon sind eine oder mehrere richtig. Die Auswertung (also richtig oder falsch) erfolgt in den beiden Modi Quiz und Challenge direkt nach jeder beantworteten Frage. Raffiniert: Bei der nächsten Runde erscheint bei derselben Frage jeweils eine andere Auswahl an Antworten. Im Olympiade-Modus werden erst nach der Gesamtauswertung die eigenen Antworten den korrekten Antworten gegenübergestellt.

Schüler können diese App ganz individuell zum Überprüfen ihres Wissens nutzen. Die App kann aber auch im Unterricht - etwa in der Challenge-Version, die dann den Highscore innerhalb der Lerngruppe anzeigt - eingesetzt werden. Denkbar ist auch, die Olympiade in den Unterricht oder die Hausaufgaben einzubinden.

 Neuer Inhalt

 Neuer Inhalt

 Neuer Inhalt

 Neuer Inhalt

Die App kann kostenlos im App-Store oder im Google Play Store bezogen werden. 

  

  • eingestellt am 31.01.2018
Autor

scook