Hintergründe und Präventionsmaßnahmen

Mobbing unter Schülern als Schulkrise

Mobbing in der Schule ist eine nicht seltene, aber äußerst schwierige Krise, die in der Praxis leider oft zu spät als solche wahrgenommen wird. Dabei ist es äußerst wichtig, bei Mobbing nicht zu lange zu zögern und auch die notwendigen Schritte zu tun. Was aber ist eigentlich Mobbing? Nicht jeder Streit und jede Auseinandersetzung ist bereits Mobbing. Für die Schule und die Lehrkräfte geht es darum, Mobbing zu erkennen und geeignete Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Darüber hinaus ist es entscheidend, dass nicht nur ein Hilfeplan besteht, wenn Mobbingfälle auftreten, sondern dass auch ein Präventionsplan auf der schulischen Ebene entwickelt wird.
 Neues Dokument
Bild: Shutterstock/Christine Langer-Pueschel

Der Begriff Mobbing

Was genau ist unter dem Begriff Mobbing, der mittlerweile eine durchaus breite Verwendung findet, eigentlich zu verstehen? Der renommierte norwegische Gewaltforscher Dan Olweus definiert Mobbing folgendermaßen:

Zum Weiterlesen jetzt kostenlos registrieren: Registrieren

Bereits registriert? Dann einfach anmelden:

  • eingestellt am 24.03.2014
Autor

PD Dr. Stefan Seitz
Leiter des Praktikumsbüros an der Kath. Uni Eichstätt-Ingolstadt

  • Quelle

    Dieser Artikel stammt aus dem Schulmagazin 5-10 4/2011. Die aktuelle Ausgabe finden Sie auf www.oldenbourg-klick.de.

Mehr zum Thema