Aus Fallbeispielen lernen

Verhaltensauffällige Kinder

Lehrkräfte berichten immer wieder über Schülerinnen und Schüler, die sie als schwierig empfinden. In der Regel können sie sich nicht konzentrieren, registrieren alle Ablenkungen in ihrer Umgebung und können ihre Aufmerksamkeit nicht auf ihnen gestellte Aufgaben fokussieren. Sie sind oft zusätzlich so unruhig, dass sie soziale Regeln nicht einhalten, zeigen aggressive Verhaltensweisen, sind leicht frustriert und können erforderliche Leistungen nicht erbringen. Im Folgenden wird an einigen Fallbeispielen erläutert, was man tun kann bzw. was man unterlassen sollte.
 Neuer Inhalt
Bild: Shutterstock/Suzanne Tucker

Jannik - zum Beispiel

Frau M. ist Klassenlehrerin einer neuen 5. Klasse. Nach den Ferien nimmt sie ihre neue Klasse in Empfang. Die meisten Schülerinnen und Schüler verhalten sich zurückhaltend und warten ab. Frau M. fällt der zehnjährige Jannik sofort auf. Er ist ein Zappelphilipp. Er bleibt nicht sitzen, läuft durch den Raum, fasst alles an, rudert und schlenkert mit Armen. Teilweise führt Frau M. sein Verhalten auf die Aufregung des ersten Schultages und den Besuch der neuen Schule zurück. Aber in den nächsten Stunden merkt sie, dass sich Jannik nicht verändert. Wie in der Geschichte vom Zappelphilipp aus dem Struwwelpeter geht er allen auf die Nerven. Zusätzlich plappert er ununterbrochen dazwischen. Mit den anderen Kindern kommt er aber ganz gut zurecht. Er ist sehr sportlich, zäh und spielt in der Pause leidenschaftlich gern, mit viel Einsatz und gar nicht so schlecht, Fußball. Manchmal rastet er aus – leider auch im Unterricht. Frau M. erkennt jetzt auch den bösen Friederich aus dem Struwwelpeter. Jannik macht ihr Sorgen. Schon in den ersten Wochen verhält er sich auch ihr gegenüber in der Wut distanzlos. Gestern hat er sie beschimpft und eine "dicke, fette Sau" genannt, sich aber nach der Stunde entschuldigt. Sie versucht, sachlich mit ihm umzugehen, mag ihn aber längst nicht mehr. Sie fühlt sich hilflos …

Zum Weiterlesen jetzt kostenlos registrieren: Registrieren

Bereits registriert? Dann einfach anmelden:

  • eingestellt am 03.11.2014
Autor

Dieter Krowatschek

Diplom-Psychologe

  • Quelle

    Dieser Artikel stammt aus dem Schulmagazin 5-10 2/2008. Die aktuelle Ausgabe finden Sie auf www.oldenbourg-klick.de.

Mehr zum Thema