Unser Schülerautor berichtet über sein Schulprojekt

Mit jungen Flüchtlingen Deutsch lernen

Die Zahl der flüchtenden Menschen ist heute höher als je zuvor. Ende 2015 waren es 63,5 Millionen Menschen weltweit. 50% der Flüchtenden sind Kinder und Jugendliche. Einige von ihnen darf ich im Rahmen eines Schulprojektes bei ihren ersten Schritten in Deutschland unterstützten.
 Schüler mit Lernmaterialien sitzen um einen Tisch herum.
In einem Schulprojekt helfen Schüler Flüchtlingen Deutsch zu lernen.

Im Rahmen eines Schulprojektes helfen wir jungen Flüchtlingen beim Erlernen der deutschen Sprache und bei der Integration in das für sie fremde Land. So helfen wir ihnen beispielsweise bei ihren Hausaufgaben, die sie in ihren Deutschkursen aufbekommen haben. Hierbei stellten wir sehr schnell fest, dass viele sehr lernwillig und dankbar sind für alles, was wir ihnen beibringen können. Viele von ihnen besitzen auch bereits eine sehr gute Bildung, sodass es kein Problem ist, ihnen notfalls auch mal etwas auf Englisch zu erklären, falls das deutsche Vokabular noch nicht ausreicht. Und wenn einer mal kein Englisch spricht, dann helfen sie sich untereinander auch aus. So erklärt man dann das Problem oder die Aufgabenstellung beispielsweise einem, der schon sehr gut Deutsch kann, und der erklärt das dann den anderen in deren Muttersprache.

Aber es wird natürlich nicht nur Deutsch gelernt. Oftmals sitzen wir auch in kleineren Runden zusammen und spielen Spiele wie z.B. UNO und unterhalten uns dabei. So lernen die Flüchtlinge die Sprache und wir lernen etwas über ihr Heimatland und ihre Kulturen.

 

  • eingestellt am 06.09.2016
Autor

Lars, Schülerautor für scook

  • Lars (16 Jahre) aus Pinneberg

    Haustiere: Wellensittich, Fische

    Lieblingsbücher: Das Lied von Eis und Feuer
    Lieblingsessen: Steak, Schnitzel, Lamm, Schokolade
    Hobbies: Sport (Karate), soziale Arbeit (Schulprojekt Flüchtlingscafé)