Wie werde ich erfolgreich und glücklich?

Fächerwahl in der Oberstufe

Kaum ein Bildungsweg geht heute mehr ohne Abitur. Mit der richtigen individuellen Fächerwahl kommst du einem guten Abitur einen großen Schritt näher.
 Eine Gruppe von Jugendlichen malt zusammen im Klassenzimmer an einem Bild.
Leistungskurs Kunst oder doch lieber einen anderen Schwerpunkt wählen?

Bei deiner Fächerwahl in der Oberstufe solltest du zunächst darauf achten, welche Fächer dein Interesse wecken. Denn nur durch Eigeninitiative kannst du wirklich erfolgreich in der Oberstufe sein, wodurch du lieber zweitrangig auf die Tipps von Freunde und Familie hören solltest.

Hast du einen groben Überblick über die Fächer die dich interessieren, solltest du überprüfen, ob du zu viele bzw. zu wenige Schulstunden hast (es gibt dafür auch moderne Programme zur Überprüfung, z.B. Lupo). Danach ist die Schriftlichkeit entscheidend. Viele Leute sagen, dass es vorteilhaft sei so viele Fächer wie möglich schriftlich zu belegen, um nachher wissen zu können, welche Fächer einem liegen. Hier aber Vorsicht! Besonders bei G8! Dabei handelt es sich um Schüler die nach 12 Jahren Schule ihr Abitur absolvieren.

Es besteht die Gefahr, dass du bei 9 schriftlichen Fächern keinen wirklichen Überblick über den Lernstoff deiner Kurse hast, Inhalte verwechselst und im schlimmsten Fall verhaust du eine Klausur und deine gesamte Abschlussnote leidet darunter. Denn auch schlechte Noten zählen auf dem Zeugnis und der eigentliche Plan, nämlich Stärken und Schwächen auszuprobieren, könnte im Desaster enden. 

Mein Tipp: Wechsel die Schriftlichkeit halbjährig. Das heißt, dass du beispielsweise Geschichte und Pädagogik austesten willst. Beide haben einen gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt, daher würde eines schriftlich ausreichen. Wähle das erste Halbjahr Geschichte schriftlich und das zweite Pädagogik schriftlich. Du hast die Möglichkeit deine Stärken und Schwächen zu testen und überforderst deinen Geist nicht. 

Ob du einen naturwissenschaftlichen oder sprachlichen Schwerpunkt wählst hängt natürlich von deinen Fähigkeiten ab. Eine neue Sprache zu erlernen oder die zweite Fremdsprache zu vertiefen ermöglicht dir später höhere Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt. Mehrere naturwissenschaftliche Fächer (Bio, Chemie, Physik) helfen dir bei Studiengängen wie Medizin oder Elektrotechnik. Die Entscheidung liegt bei dir, nur zu neuen Herausforderungen kann ich nicht raten. 

Schließlich ist die Wahl der Leistungskurse (LK´s) mit eine der schwierigsten, jedoch sollte dir bewusst sein, dass jeder Leistungskurs schwierig ist, egal was andere Schüler sagen! Hier hast du zwei Möglichkeiten zu wählen.

  1. Du bestimmt deine LK's nach einem späteren Beruf, falls du einen stark fokussierst,
  2. Du suchst dir die beiden Fächer aus, die dir am besten liegen und die dir auch Spaß machen. Du solltest dich darauf einstellen, dass beide sehr arbeitsintensiv sind, aber solange du keine Angst hast in den Unterricht zu gehen, wirst du die beiden letzten Jahre Oberstufe erfolgreich hinter dich bringen. 
  • eingestellt am 22.02.2017
Autor

Annika, Schülerautorin für scook

  • Annika (17 Jahre) aus Dortmund

    Haustiere: keine, liebt Hunde

    Lieblingsmusik: alles, was sich gut anhört

    Lieblingsbücher: Engelsmorgen
    Lieblingsessen: Ben&Jerries Eis
    Hobbies: Fußball, Lesen, Sport, Schminken, Reden und vieles mehr

Mehr zum Thema