Schulprojekte finanzieren

Tipps zum Geldsammeln für Schulprojekte

Klassenfahrt, Ausflug, Schülerfirma oder einfach für einen guten Zweck – als Klasse oder Kurs kann man immer Geld gebrauchen. Hier ein paar Aktionen, die ihr starten könnt, um ein bisschen was dazuzuverdienen.
 Mehrere aufeinandergelegte Hände.
Mit gemeinsamen Aktionen die Klassenkasse auffüllen.

Klassenkasse leer? – So wird sie wieder voll!

Man selbst möchte natürlich so viel sparen wie nur möglich: Für ein Auslandsjahr, den Führerschein oder um sich einfach zwischendurch was Schönes zu kaufen. Doch natürlich ist es auch schön, wenn man in der Schule die coolsten Ausflüge, Reisen und die legendärste Abschlussfeier hat. Doch das geht alles nicht ohne das richtige Geld. Also: Ärmel hochkrempeln und als Klasse oder Kurs eine Aktion starten, um das Budget ein bisschen aufzufrischen.

​Der Klassiker: Kuchenverkauf

Sobald der Geruch von frisch gebackenen Waffel durch die Schule weht, gibt es kein Halt mehr. Das Wichtigste bei der Sache: Werbung! Fangt am besten eine Woche vorher an, Plakate aufzuhängen und Flyer zu verteilen, damit auch jeder sein Portemonnaie am Tag des Verkaufs mit hat. Wer hinter dem Stand steht, muss selbstverständlich auch organisiert werden. Jeder sollte eine Schicht übernehmen oder Kuchen mitbringen.

Helfen – immer eine gute Sache

Bei einer guten Sache helfen und dann auch noch Geld verdienen ist natürlich sehr angenehm. Dafür eignen sich z.B. Sportevents wie der Marathon immer gut. Aber auch auf privaten Events wie Partys oder lokalen Straßenfesten usw. werden meistens helfende Hände gesucht. Zwar ist die Bezahlung nicht sehr hoch, aber jeder Euro zählt!

Selbst ein Event veranstalten!

Vor allem Abipartys bieten gute Gelegenheiten, um ein paar Mäuse dazuzuverdienen. Zwar muss man zuerst etwas investieren, um eine Location und ein Catering zu finden, doch durch Eintrittsgelder und Getränkeverkauf macht man meistens noch ein Plus.

​Schulfeste

Veranstaltet eure Schule einen Weihnachtsbasar oder ein Sommerfest? Wenn ja, müsst ihr das auf jeden Fall ausnutzen! Eine Tombola ist immer ein Highlight, man muss einfach nur kräftig Werbung machen und Lose verkaufen. Die Hauptpreise können "Spenden" von euch zu Hause sein, und als Trostpreise eignen sich immer Werbegeschenke. Lauft einfach Banken und Immobilienbüros ab und fragt nach Kulis und Schlüsselbändern.

Flohmarkt: Ausmisten, Handeln, Geld bekommen

Mein letzter Tipp für euch: Macht nicht nur Platz bei euch zu Hause, sondern füllt auch die Klassenkasse mithilfe des guten alten Flohmarkts. Die Standmiete ist gering, also habt ihr fast nur Gewinn. Alles, was man nicht mehr an Kindersachen braucht, was einem nicht mehr gefällt oder wo man denkt, man könnte anderen damit eine Freude machen, kommt auf den Standtisch. Das Beste daran: Es macht echt Spaß, als Gruppe zusammen Sachen zu verkaufen.

Viel Spaß beim Ausprobieren! 


  • eingestellt am 15.11.2017
Autor

Johanna, Schülerautorin für scook

  • Johanna (17 Jahre) aus Berlin

    Lieblingsmusik: Pop, HipHop, Rap
    Lieblingsbücher: Silber-Triologie, Selection-Triologie
    Lieblingsessen: Crêpes
    Hobbies: Reiten, Gitarre spielen, Nähen, Badminton

Mehr zum Thema