Tipps für Lernerfolge

Wie du dich nach einer schlechten Note wieder motivierst

Nach einer schlechten Note sind die meisten oft frustriert. Im folgenden Artikel werde ich dir ein paar meiner Tipps und Tricks verraten, mit denen dir das Lernen viel einfacher fallen wird und vielleicht sogar ein bisschen Spaß macht.
 Drei Mädchen in einer Bibliothek schauen gemeinsam auf Laptop und Bücher.
Eine schlechte Note heißt noch nichts.

Finde die Ursache!

Eine schlechte Note hat immer einen Grund. Und das ist nur ganz selten ein fieser Lehrer. Meistens ist es eine der folgenden Ursachen:

  • Zu wenig gelernt! Vielleicht hattest du einfach keine Zeit – oder das Thema war einfach nur richtig langweilig.
  • Zu viel gelernt! Wahrscheinlich hast du Tag und Nacht den Stoff runtergebetet und mit jeder Schulstunde ist der Druck gewachsen – auch nicht der richtige Weg! 

​Sobald du die Ursache gefunden hast, kannst du auch etwas dagegen tun.

Keine Lust zum Lernen

Eigentlich magst du das Fach eh nicht, aber nach der schlechten Note in der letzten Arbeit hast du nun endgültig keine Lust mehr zu lernen? Halt! So solltest du auf keine Fall denken! Denn richtiges Lernen beginnt bereits mit der Einstellung. Auch wenn es dir manchmal schwerfällt, bleib positiv!

Damit du richtig lernen kannst, spielt auch die Atmosphäre eine wichtige Rolle. Das klingt vielleicht erst mal ein bisschen eigenartig, aber es ist so! Schreibe auf eine Liste, was dir wichtig ist: Ruhe, frische Luft, etwas zu Knabbern, deine Lieblingsmusik, etc. So eine Liste ist allerdings für jeden individuell.

Lichtblicke

Auch wichtig beim Lernen ist die Struktur. Setzte dir Ziele, was du bis wann geschafft haben willst. Dabei solltest du nicht überheblich werden, sondern realistisch bleiben. Wenn du dann eines deiner gesetzten Ziele erreicht hast, kannst du dich auch ruhig belohnen. Ein Stück Schokolade, ein leckerer Smoothie, oder mal fünf Minuten am Handy. Pass nur auf, dass du wieder zurück zum Lernen findest und dich nicht davon ablenken lässt!

Wenn Lernen nichts bringt

Für manche scheint es aussichtslos. Egal wie viel sie lernen, in der Klausur ist dann meist alles weg. Und nach der schlechten Note haben sie dann entweder den Drang, noch mehr zu lernen, wodurch der Druck steigt, oder sie machen gar nichts mehr, denn es bringt ja eh nichts.

Wenn es die so geht, solltest du unbedingt neue Lernmethoden ausprobieren. Hier habe ich auch einen Tipp: Zusammen mit Freunden lernen! Telefoniert, trefft euch oder tauscht Audios aus. Geht den gesamten Stoff einfach nochmal zusammen durch. Einerseits wird es dir so nochmal erklärt und der Erklärende merkt selber, ob er es verstanden hat. Eine Win-win-Situation also!

​Und nicht vergessen...

Das allerwichtigste für Lernerfolge sind Pausen. Gönn dir beim Lernen immer mal wieder eine Auszeit. Danach wirst du sicherlich produktiver Arbeiten als vorher!

  • eingestellt am 18.12.2017
Autor

Sophie, Schülerautorin für scook

  • Sophie (15 Jahre) aus Oldesloe

    Lieblingsmusik: Taylor Swift, Bruno Mars

    Lieblingsessen: Crêpes
    Hobbies: Tanzen, Musik hören, Freunde treffen

Mehr zum Thema