Wozu Nebenfächer?

Warum Musik genauso wichtig wie Mathe ist!

Wozu sind eigentlich Nebenfächer wie Politik, Ethik, Musik & Co. gut? Sicherlich hat sich jeder von uns diese Frage schon einmal gestellt. Gerade Fächer wie Musik und Kunst erscheinen uns oft überflüssig und fehl am Platz. Warum dem nicht so ist, erfahrt ihr hier.
 Junge Absolventin ist nachdenklich.
Jedes Nebenfach erfüllt seinen Zweck.

In der Schule sollen wir auf das Leben vorbereitet werden, heißt es oft. Trotzdem stellt sich ein Großteil von uns jeden Tag die Frage wie Differenzialrechnung, Gedichte analysieren oder das Wort Schnabeltier auf Englisch uns für das Leben fit machen soll. Ein Großteil von uns benötigt diese Dinge nach seinem Schulabschluss nicht mehr. Nicht ganz so ist es allerdings mit den Nebenfächern. Denn diese bieten uns die Chance, andere Themengebiete und Seiten an uns kennenzulernen als es in den Hauptfächern, in denen um jeden Preis der Lehrplan eingehalten werden muss, möglich ist. Hier hat der Lehrer oder die Lehrerin mehr Spielraum und kann auch kreativere Wege gehen.

Auch für dein Selbstbewusstsein und deine Persönlichkeitsentwicklung sind Fächer wie Musik und Kunst sehr wichtig. Natürlich kommt es, wie in jedem Fach, auch hier auf den Lehrer oder die Lehrerin an. Wenn ihr also das nächste Mal keinen Bock auf Musik oder Geschichte habt, dann schaut euch hier um. Im Folgenden habe ich eine kleine Liste an Nebenfächern und deren Nutzen zusammengestellt:

Politik

Gerade dieses Fach ist bei den meisten Schülern und Schülerinnen unbeliebt. Sinn dieses Faches ist es allerdings, euer Interesse an der Demokratie zu wecken und euch zu zeigen, dass in einer Demokratie jede Meinung zählt und jeder das Recht hat gehört zu werden. Auch eure Meinung! Das Fach soll euch helfen unser Regierungssystem zu verstehen und euch dazu einladen in der Demokratie mitzumischen.

Geschichte

Auch dieses Fach ist nicht gerade eines der beliebtesten. Allerdings könnt ihr, wenn ihr die Vergangenheit kennt, verstehen warum die Dinge sind, wie sie sind. Oder habt ihr euch noch nie gefragt, warum es in eurer Stadt so viele leerstehende Gebäude gibt oder was eure Schule vor hundert Jahren war? Geschichte hat auch immer etwas mit uns zu tun. In Geschichte lernt ihr also Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen.

Musik

Musik ist etwas, was uns Menschen seit Anbeginn begleitet. Überall wo Menschen sind, ist auch Musik. Sie ist ein Teil von uns. Das Fach Musik soll euch zeigen wie Musik funktioniert, aber vor allem, dass jeder von uns in der Lage ist, etwas zu erschaffen, was vorher noch nicht da war. Ein Rhythmus, ein Ton oder auch eine Melodie. In Musik dürft ihr kreativ werden und neues entdecken.

Kunst

Auch Kunst war schon immer da, wo Menschen waren. Sie ist überall zu finden. Das Fach Kunst soll euch zeigen wie ihr eure Gefühle ausdrücken könnt und warum Kultur für die Menschen und eine Gesellschaft wichtig ist. Kunst ist ein Mittel, um sich auszudrücken.

Ethik

Hier könnt ihr lernen, warum Menschen ein Gerechtigkeitsempfinden haben. Was Philosophen als Glück bezeichnen, woher das Böse kommt, was das Böse ist oder auch wie eine Gesellschaft funktioniert. Ihr lernt, was Toleranz ist und wie ihr eure Probleme mit anderen ohne Gewalt löst, was euch später, wenn ihr euch mal wieder fragt, ob euer Arbeitskollege eigentlich nie aufhört zu reden, sicherlich helfen wird.

Sport

Euer Gehirn braucht Bewegung um das Gelernte verarbeiten und aufnehmen zu können. Bewegung ist also zentral, um vernünftig lernen zu können. Außerdem lernt ihr im Sportunterricht euren Körper wahrzunehmen und auf seine Signale zu hören. Ganz praktisch lernt ihr neue Sportarten kennen und könnt euch so ausprobieren und eure Grenzen testen.

Die Naturwissenschaften

In Bio, Physik und Chemie lernt ihr noch einmal theoretisch, wie euer Körper und euer Umfeld funktioniert. Die Physik zeigt euch, warum es Autos gibt oder wieso wir auf der Erde leben können. Allerdings nicht ohne auch die Chemie und Biologie miteinzubringen. Diese drei Fächer hängen miteinander zusammen. Sie helfen dir zu verstehen, warum es dich gibt und was eine Krankheit mit dir macht. Und wäre es nicht gut, wenn du bei der nächsten Erkältungswelle wüsstest, wie du es vermeidest selbst krank zu werden?

Ich hoffe meine Gedanken und Ideen zu jedem Fach konnten euch helfen und ihr wisst jetzt besser, warum jedes Fach für sich wichtig ist. 

Viel Spaß!


  • eingestellt am 18.02.2019
Autor

Friederike, Schülerautorin für scook

  • Friederike (16 Jahre) aus Wolfenbüttel

    Pausenbeschäftigung: Lesen, Musik hören, unterhalten

    Lieblingsfächer: Deutsch, Geschichte, Politik, Mathe

    Lieblingsbücher: Die Stille meiner Worte, Fangirl
    Hobbies: Jugendparlament, Badminton, Lesen, Handarbeiten, Schreiben

Mehr zum Thema