Meine 4 besten Tipps

So startest du erfolgreich in das neue Schuljahr

Bald sind für viele Schüler die Sommerferien vorbei und das neue Schuljahr beginnt. Deswegen solltest du die letzten Tage und Wochen gut nutzen, um im neuen Jahr und in der neuen Klasse erfolgreich durchzustarten!
 Schüler sitzt am Schulpult und zeichnet auf ein Papier die Worte "Back to School".
Mit ein paar einfachen Tipps erfolgreich in das neue Schuljahr starten.

Mehr als 6 Wochen Entspannung und keine Schule! Auf die Sommerferien freuen sich bekanntermaßen alle Schüler und Schülerinnen, dennoch kann ich dieser Aussage nicht ganz zu stimmen.

Ich bin der Meinung, dass man die letzten 1-2 Wochen der Sommerferien schon im kleinen Rahmen für die Schule nutzen sollte. Was man da machen kann und weshalb du deswegen mit Erfolg in das neue Schuljahr startest, verrate ich dir in diesem Artikel!

Wiederholen

Die Sommerferien sind ein idealer Zeitpunkt um Lernlücken zu schließen. Schließlich hast du genügend Zeit und bist noch nicht im schulischen Stress, wenn das neue Schuljahr erst beginnt.
Nimm dir deshalb die Zeit und erstelle dir eine Liste, in welcher du festhältst, was du noch nicht sicher beherrscht und du deshalb noch wiederholen solltest.
Auch wenn das womöglich keinen Spaß macht: Lernlücken müssen geschlossen werden. Den fehlenden Lernstoff nachzuholen, ist jetzt noch zu schaffen. Je weiter das Schuljahr voranschreitet, desto schwieriger wird es.

Organisation

Diesen Tipp werdet ihr sicherlich schon kennen. Die Ferien bieten dir genügend Zeit neue Hefte, Mappen und Stifte zu kaufen. Auf YouTube finden sich zahlreiche "Back to school – Hauls", in denen viele Youtuber präsentieren, was sie sich persönlich für das neue Schuljahr angeschafft haben. Diese Videos sind eine gute Inspiration, um neue Produkte aus dem Schreibwarengeschäft für deine Schultasche zu finden.

Übergang in den Schulalltag 

Der Übergang in den regulären Schulalltag bedeutet für die meisten Schüler und Schülerinnen die größte Herausforderung.
Es ist schließlich so: In den Sommerferien konntest du so lange ausschlafen, wie du wolltest und kein Wecker hat dich am frühen Morgen aus dem Schlaf gerissen. Zum Schulstart musst du vermutlich aber schon um halb sieben oder früher aus dem Bett.

Deswegen kann ich dir folgenden Tipp geben, der sich bei mir seit Jahren bewährt hat: Mein normaler Wecker klingelt während der Schulzeit immer um 6.30 Uhr.
Nun stelle ich mir meinen Wecker in den letzten 1-2 Wochen in den Sommerferien auf z.B. 8 Uhr und dann von Tag zu Tag etwas früher. So ist die Umgewöhnung auf die frühere Weckzeit möglichst angenehm.

Mitschüler und Mitschülerinnen

Es ist für alle Schüler und Schülerinnen etwas ungewohnt, seine Klassenkameraden so lange nicht gesehen zu haben. Möglicherweise kommst du ja auch in eine völlig neue Klasse und du kennst bislang niemanden.
Aus diesem Grund kann ich empfehlen: Organisiert gemeinsam eine Kommunikationsmöglichkeit wie z.B. eine WhatsApp – Gruppe, um euch alle schon ein wenig kennenzulernen.

Mit meiner Klasse haben wir auch schon ein gemeinsames Treffen vor Beginn des neuen Schuljahres veranstaltet. So ist der Überraschungseffekt am allerersten Tag in der neuen Klasse nicht mehr so hoch.

Ich hoffe, dass ich dir mit meinen Tipps weiterhelfen konnte! In diesem Sinne wünsche ich dir noch entspannte und zugleich produktive Restferien, sowie einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr!


  • eingestellt am 08.08.2019
Autor

Mattis

  • Mattis (16 Jahre) aus Rietberg

    Pausenbeschäftigung: mit Freunden unterhalten, Musik hören

    Lieblingsfächer: Deutsch, Sozialwissenschaften

    Lieblingsmusik: Feelgood-Pop

    Hobbies: Radiosendungen moderieren, Tischtennis, Geocoaching

Mehr zum Thema