Ehrenamtliches Engagement

JuLeiCa – Was ist das?

Vielleicht hast du schon mal von ihr gehört: der JuLeiCa (Jugendleitercard). Jugendliche lassen sich ehrenamtlich als Kinder- und Jugendgruppenleiter ausbilden. Wie genau geht das und was für Vorteile bringt eine JuLeiCa eigentlich mit sich?
 Vier Personen strecken den Arm in die Mitte zum High five.
JuLeiCa: Eine Möglichkeit, Geld zu verdienen und ehrenamtlich zu arbeiten.

JuLeiCa – Eine Art Ausweis

Eine JugendLeiterCard ermöglicht dir, wie der Name bereits verrät, eine Kinder- bzw. Jugendgruppe zu leiten oder aber auch als Betreuer auf Ferienfreizeiten mitzufahren. Das kann dann zum Beispiel eine AG in der Schule oder im Verein sein. Es gibt aber noch viele andere Möglichkeiten. Informationen dazu findest du zum Beispiel bei deinem Kreisjugendring.

​Wie bekomme ich eine JuLeiCa?

Wenn du konfirmiert bist, kennst du vielleicht schon den Begriff "Teamer". Teamer haben von der Kirche aus eine JuLeiCa gemacht. Aber der Erwerb einer JuLeiCa ist nicht zwangsweise mit Kirchentätigkeiten verbunden. Viele Schulen bieten mittlerweile die Anmeldung zu Seminaren an. Auf diesen Seminaren lernst du dann zusammen mit anderen Jugendlichen Grundlagen über das Leiten von Kinder- und Jugendgruppen.

​Was passiert bei den Seminaren?

Es geht bei den Seminaren nicht darum, der Beste oder perfekt zu sein. Zusammen mit anderen Jugendlichen, die auch eine JuLeiCa haben wollen, lernst du deine Stärken als Jugendleiter kennen. Dort lernst du neben den Grundlagen auch viele verschiedene Spiele kennen, welche du später mit deiner Kinder- oder Jugendgruppe spielen kannst.

Muss ich bestimmte Voraussetzungen erfüllen?

Zusätzlich zu den Seminaren muss noch ein Erste-Hilfe-Kurs gemacht werden. Um eine JuLeiCa zu beantragen, musst du mindestens 16 Jahre alt sein. Die Schulung zu einem Jugendgruppenleiter kann aber in der Regel auch schon vorher gemacht werden. An vielen Schulen gibt es einen Ansprechpartner für die JuLeiCa, welchen du fragen kannst.

Was für Vorteile bringt mir eine JuLeiCa?

Neben der Möglichkeit Jugendgruppen zu leiten oder zu begleiten, erhältst du in bestimmten Einrichtungen (zum Beispiel in Kinos, Schwimmbädern, Museen) auch Vergünstigungen mit der JuLeiCa. Mehr Informationen zu den Vergünstigungen findest du hier.
Du arbeitest zwar ehrenamtlich, aber trotzdem ist es möglich, dass du für deine Arbeit Geld erhältst. Natürlich sieht eine JuLeiCa auch gut im Lebenslauf aus, aber im Vordergrund sollte der Spaß mit Kindern und Jugendlichen stehen.

Lust bekommen, eine JuLeiCa zu beantragen? Alle wichtigen Informationen findest du hier.

  • eingestellt am 19.10.2017
Autor

Sophie, Schülerautorin für scook

  • Sophie (15 Jahre) aus Oldesloe

    Lieblingsmusik: Taylor Swift, Bruno Mars

    Lieblingsessen: Crêpes
    Hobbies: Tanzen, Musik hören, Freunde treffen