Ein toller Weg Erinnerungen zu verewigen

Das perfekte Abibuch

Zu Beginn der Oberstufe wurden für sämtliche Jahrgangsbetreffende Angelegenheiten Komitees zusammengestellt. Das Abibuch-Komitee hat die Aufgabe, alle schönen Erlebnisses des Semesters der vergangen zwei oder drei Jahre festzuhalten. Hier ein paar Tipps, wir ihr das perfekte Abibuch erstellen könnt.
 Links ist eine große bunt gezeichnete Glühbirne zu sehen und rechts ein Mädchen auf einer Kiste das drauf schaut.
Viele Ideen und Kreativität stecken in einem Abibuch.

Es ist immer sehr hilfreich, zu Beginn ein passendes Unternehmen, am besten mit Layout-Programm zu finden. Auch die Erstellung einer E-Mail-Adresse, auf die alle aus dem Komitee Zugriff haben ist sehr praktisch, zum empfangen von geschäftlichen Angelegenheiten oder sammeln von Informationen, die in das Buch rein sollen. Ebenso sollte man sich nach Banken erkunden, bei denen man kostenlos ein Girokonto erstellen kann, mit dem man am Ende den Druck bezahlt.

Bei der ersten Sitzung des Komitees sollte besprochen werden, welche Inhalte das Abibuch haben sollte. Ein kurzer Steckbrief der einzelnen Schüler mit Name, Geburtstag, Leistungskursen und anderen Fakten gehört auf jeden Fall dazu. Auch kann man einen Aushang machen, bei denen den Semestermitgliedern eine Frist gesetzt wird, innerhalb derer sie alle Informationen und auch Bilder von sich (z.B. eins aus der ersten Klasse und ein aktuelles) an die Abibuch E-Mail-Adresse senden sollen. Es bietet sich auch an, die Schüler aus Fragen auswählen zu lassen, da zum Beispiel viele nicht wissen was sie nach dem Abi machen sollen und diese Frage auch nicht beantworten möchten. Je nachdem wie viel Platz ihr pro Schülersteckbrief habt, können sie aus zehn Fragen drei oder vier beantworten.

Ein Highlight jeden Abibuchs sind die Abstimmungen. Diese lassen sich am besten online organisieren, wenn ihr eine Semestergruppe habt könnt ihr dort einfach den Link reinschicken, ansonsten geht das auch über einen Aushang am schwarzen Brett oder einen E-Mail Verteiler. Auch sollte separat über Lehrer und Schüler abgestimmt werden. Sollten die Umfrageergebnisse kostenpflichtig sein, könnt ihr den Preis einfach auf den Preis für das Abibuch legen, je nachdem wie viele Exemplare ihr verkauft handelt es sich nur um ein paar Cent mehr pro Schüler.

Hier einige Ideen für Schüler-Abstimmungen:

  1. Stylischste Person
  2. Kreativste Person
  3. Beste Bromance
  4. Süßestes Pärchen
  5. Nächste/r Bundeskanzler/in
  6. Die wird als erstes schwanger
  7. Pausenclown
  8. Der/die werden als erstes eine Band gründen
  9. Beste/r Schwiegertochter/Schwiegersohn
  10. Der/die wird Komiker
  11. Bester Sitznachbar
  12. Zuspätkommer
  13. Wer schwänzt am meisten?
  14. Lehrerliebling

Und auch welche für Lehrer:

  1. Langweiligster Unterricht
  2. Bei dem hat man nichts gelernt
  3. Beste/r Sprücheklopfer/in
  4. Hübscheste/r Lehrer/in
  5. Netteste/r Lehrer/in
  6. Strengste/r Lehrer/in
  7. Labertasche
  8. Stylischste/r Leher/in
  9. Bei dem gibt es am meisten Ausfall
  10. Der Lehrer/die Lehrerin schweift immer vom Thema ab 
  11. Mit dem kann man einen trinken gehen
  12. Dem/der kann man alles erzählen
  13. Größte/r Spielverderber/in

Auch Kurs- und Klassenfotos können ins Buch. Außerdem kann man wieder das Semester fragen, ob jemand einen Text für das Abibuch verfassen möchte. Themen könnten zum Beispiel ein schönes Fahrtenerlebnis, eine lustige Unterrichtsstunde oder einfach etwas, was derjenige noch mitteilen möchte, sein. In die hinteren Seiten könnten Sprüche und Zitate, egal ob von Lehrern oder Schülern. Zu guter Letzt sollten die letzten Seiten immer frei gehalten werden, denn viele wollen ihren Freunden noch etwas hinten in das Buch reinschreiben, was immer schöne Erinnerungen sind. Falls ihr noch einen Abschlussfilm oder Ähnliches auf DVD habt, sollte unbedingt eine CD-Hülle hinten im Abibuch vorhanden sein. Die kann man bei den meisten Anbietern gleich mitbestellen.

Viel Spaß beim designen und gutes Gelingen! 

  • eingestellt am 13.04.2018
Autor

Johanna, Schülerautorin für scook

  • Johanna (17 Jahre) aus Berlin

    Lieblingsmusik: Pop, HipHop, Rap
    Lieblingsbücher: Silber-Triologie, Selection-Triologie
    Lieblingsessen: Crêpes
    Hobbies: Reiten, Gitarre spielen, Nähen, Badminton