Gesunde Ernährung und Social Media

Neue Schulfächer für Deutschlands Jugendliche?

Deutsche Politiker und Verbände schreien nach neuen Schulfächern. Aber wie soll das umgesetzt werden und was halten die Schülerinnen und Schüler davon? Und was könnten diese neuen Schulfächer beinhalten? 
 Fünf Jugendliche kleben Postits ans Fenster.
Sollten Schüler/innen auch Schulfächer wie Social Media oder Ernährung in der Schule haben?

Ihr kennt das sicherlich aus den Medien: Fast jeden Monat schlagen deutsche Politiker neue Fächer vor, die den ohnehin viel zu vollgepackten Stundenplan der Schülerinnen und Schüler ergänzen sollen.
In anderen Ländern dagegen werden bereits zahlreiche innovative Schulfächer eingeführt. 

Neue Unterrichtsfächer auch in Deutschland? 

In Dänemark wird beispielsweise schon das Fach "Unternehmergeist" unterrichtet. In Deutschland hingegen haben es diese Änderungen schwer.
Aber das sächsische Kultusministerium meint: "Wenn wir allen Wünschen nachkämen, wären wir schnell bei einer 80-Stunden-Woche für Schüler." Dabei gäbe es doch so viele Ideen für neue Schulfächer, über die sich viele Schülerinnen und Schüler freuen würden, damit ihr Schulalltag etwas abwechslungsreicher wäre.  

Gesunde Ernährung 

Gesunde Ernährung als Schulfach hat bereits Christian Schmidt von der CSU vor einigen Jahren vorgeschlagen und stieß dabei auf eine hohe Zustimmung unter den Schülerinnen und Schülern. Doch wie sähe der Unterricht genau in einem solchen Fach aus? Kochen oder ein bewusstes Einkaufen im Supermarkt erlernen? Salat waschen oder sich über Nahrungsmittel-Intoleranzen informieren? Das weiß aktuell (leider) noch niemand so genau. 

Social Media 

Laut der Studie "Markenempfehlungen in sozialen Medien", die von einer Werbeagentur durchgeführt wurde, ist jeder 11. Deutsche bereits ein "Influencer" (zu Deutsch: "Beeinflusser").
Genau dieser "Beruf" ist für unzählige Schülerinnen und Schüler in Deutschland sehr attraktiv. Sie träumen davon, mit ein paar Bildern auf Instagram eine große Reichweite aufzubauen und so berühmt zu werden. Die Schweiz hat darauf reagiert und man kann in drei Städten tatsächlich den Diplomlehrgang "Digital Influencerin/Influencer" absolvieren. 
Doch ist dieses Fach tatsächlich auch für die Schule geeignet? 
Zuerst einmal würde die große Mehrheit der Jugendlichen wahrscheinlich das allgemeinere Schulfach "Social Media" befürworten. Allerdings stellt sich hier die Frage, ob die Schülerinnen und Schüler sich nicht sogar besser mit der Thematik auskennen als die Lehrer? 

Fazit 

Ob Alltagswissen, Erste Hilfe oder Glück: Vorschläge für neue Unterrichtsfächer gibt es viele. Bei Schülerinnen und Schülern stoßen diese Vorschläge zunächst oft auf große Zustimmung. Dennoch stellt sich hier die Frage: Wie sollen diese Fächer überhaupt noch auf die überfüllte Stundentafel passen und wie sollen diese neuen Fächer umgesetzt werden? 
Einige Fragen, die sich Deutschland noch stellen sollte, bevor Schulfächer wie Social Media oder Gesunde Ernährung eingeführt werden können. Vielleicht könnte man ja mal nach Dänemark herüberschauen, wo bereits das Fach "Unternehmergeist" unterrichtet wird.

  • eingestellt am 17.09.2019
Autor

Mattis 

  • Mattis (16 Jahre) aus Rietberg

    Pausenbeschäftigung: mit Freunden unterhalten, Musik hören

    Lieblingsfächer: Deutsch, Sozialwissenschaften

    Lieblingsmusik: Feelgood-Pop

    Hobbies: Radiosendungen moderieren, Tischtennis, Geocoaching