Die besten Urlaubs- und Reisetipps

Drei Empfehlungen für deine nächste Städtereise

Städtetrips sind zu Recht extrem beliebt: In nur wenigen Tagen kannst du allerhand sehen und erleben – und oft musst du gar nicht weit fahren bzw. fliegen. Unsere drei besten Städte-Empfehlungen findest du hier: Dreimal "Kompakt-Urlaub" für jeden Geschmack, von uns natürlich ausgiebig getestet!
 Zwei Mädchen sitzen mit ihren Taschen auf der Motorhaube eines roten Oldtimers.
Städtereisen bieten eine super Gelegenheit, um Kunst, Kultur und Kulinarik einer Stadt kennenzulernen. Los geht's!

Städtereisen: Kleiner Urlaub – ganz große Erlebnisse

Fernreisen und Strandurlaube sind ja schön und gut. Wir sind aber vor allem Fans von Städtetrips. Denn die sind ideal geeignet, um in kurzer Zeit viele tolle Eindrücke zu sammeln. In ganz Europa gibt es zahlreiche Städte, zu denen sich eine Reise lohnt.

Unsere drei aktuellen Favoriten haben wir einmal für dich zusammengetragen – vom Kulturliebhaber bis zum Feierfreund kommt hier jeder auf seine Kosten! Kleiner Hinweis vorab: Diese Tipps richten sich eher an (fast) Volljährige. Infos zu Jugendreisen findest du hier.


Eine der schönsten Städte Deutschlands: Hamburg

Die Stadt im hohen Norden wird dein Herz bestimmt erobern. Neben zahlreichen bekannten Sehenswürdigkeiten (wie zum Beispiel dem Rathaus, der Speicherstadt, dem Stadtpark und St. Michaelis) kannst du viele coole Dinge auf deine "Will-ich-machen!"-Liste setzen: Ein Musical-Besuch lohnt sich genauso wie ein Besuch im Hamburg Dungeon oder dem Miniaturwunderland.

Unsere Extra-Tipps: Mach unbedingt eine St. Pauli Kieztour vom St. Pauli Tourist Office mit. Dort kannst du dir von Einheimischen ihren Kiez zeigen lassen und St. Pauli aus der Insider-Perspektive erleben. Einmal durch den alten Elbtunnel zu laufen, solltest du dir ebenfalls auf keinen Fall entgehen lassen. Dabei unterquerst du Elbe unterirdisch und kannst gleich noch ein paar außergewöhnliche Erinnerungsfotos schießen. Es sei denn natürlich, du bist ein Tunnel-Phobiker. Dann bleibst du lieber überirdisch und gönnst dir ein Fischbrötchen. Oder du hüpfst in einen der Doppeldecker-Busse und lässt dich durch die Stadt chauffieren, während ein Reiseführer dir alles Wissenswerte zu den Sehenswürdigkeiten erzählt. Hamburg hat neben zahllosen schnuckeligen Cafés übrigens auch viele ganz ausgezeichnete Restaurants – und natürlich ein tolles Nachtleben, das Partyfans begeistert.

Faszinierend und vergleichsweise günstig: "Die goldene Stadt" Prag

In der tschechischen Hauptstadt kommst du verglichen mit anderen Städtereise-Zielen relativ günstig weg. Auch hier gibt es viel Eindrucksvolles zu entdecken: die Karlsbrücke, die Prager Burg, den Wenzelsplatz, das goldene Gässchen (auch Goldmachergässchen) mit entzückenden und winzigen Häuschen oder auch den alten jüdischen Friedhof.

Abends solltest du unbedingt ein Ticket für das Schwarzlichttheater kaufen. Schwarzes Theater hat in Prag eine lange Tradition; Pantomime und Schwarzlichteffekte werden hier zu einer tollen Show verbunden. Danach kannst du – wenn du denn alt genug bist – in einer Bar, Kneipe oder in einem Club auf eigene Gefahr ein Gläschen Absinth trinken, denn die berühmt-berüchtigte grüne Fee ist hier weit verbreitet. Alternativ probierst du in einem der urigen Wirtshäuser traditionelle tschechische Gerichte – ziemlich fleischlastig und im Zweifelsfall auch eine sehr solide Grundlage für weitere Unternehmungen.

Märchenhaft schön und schön beschaulich: Brügge

"Brügge sehen ... und sterben?" heißt der Kultfilm mit Colin Farrell aus dem Jahr 2008, der dem kleinen belgischen Städtchen ein Denkmal setzt. Das Sterben lässt du natürlich sein – der mittelalterliche Stadtkern ist allerdings derart märchenhaft schön, dass sich ein Besuch definitiv lohnt.

Brügge trumpft – typisch Belgien – vor allem mit Pommes, Bier und Schokolade auf. Hier gibt es sogar ein Pommes-Museum. Wärmstens empfehlen können wir dir außerdem eine Brauerei-Führung. Selbst wenn du selbst keinen Tropfen trinkst: Die Herrschaften erzählen so leidenschaftlich so viel Wissenswertes rund ums Bier, dass es sich garantiert lohnt. Extra-Tipp: Wenn du die Führung bei der Brauerei "De Halve Maan" mitmachst, kannst du bei schönem Wetter vom Dach aus über die ganze Stadt schauen. So einen Ausblick hast du alternativ auch vom berühmten Belfried – aber dort musst du mühsam viel mehr Treppen steigen und bekommst für deinen Eintritt weder so eine faszinierende Führung, noch ein Probier-Bier.

Brügge kannst du übrigens getrost komplett zu Fuß erkunden. Das Städtchen ist so klein, dass du bequem von einem ans andere Ende laufen kannst. Apropos "laufen": Rappel dich unbedingt nach Einbruch der Dunkelheit noch einmal auf. Dann werden viele der malerischen Fassaden extra angestrahlt – und fungieren als tolle Fotomotive.