"Man könnte alle Lichter ausschalten, die man nicht braucht!"

Schüler argumentieren

Der Alltag ist ohne Elektrizität nicht denkbar, auch in der Welt der Kinder und Jugendlichen spielt Elektrizität eine wichtige Rolle. Es soll ihnen bewusst werden, wie sie mit der Nutzung von Strom verantwortungsvoll umgehen können. Über das Expertenprinzip erarbeiten die Schüler einer fünften Klasse das Thema handelnd mithilfe von verschiedenen Experimenten. In der hier vorgestellten Station erhält der Lehrer einen förderdiagnostischen Einblick in die Argumentationsfähigkeit der Schüler.
 Schüler experimentieren mit Strom im Unterricht.
Mittels gemeinsamem Experimentieren lassen sich Wissen, aber auch Sozialkompetenzen stärken.

Intentionen

Bei naturwissenschaftlichen Themen kann viel mit Experimenten gearbeitet werden. Die Schüler bekommen die Möglichkeit, die Inhalte durch eigene Überlegungen und selbstständiges Ausprobieren in konkrete Handlungen umzusetzen.

Zum Weiterlesen jetzt kostenlos registrieren: Registrieren

Bereits registriert? Dann einfach anmelden:

  • eingestellt am 18.03.2016
Autor

Tanja Liehner/Mathias Menz

Sonderschullehrer und Diplompädagogen, Erich-Kästner-Schule für sprachbehinderte Kinder, Reutlingen

  • Quelle

    Dieser Artikel stammt aus dem Fördermagazin 04/2011. Die aktuelle Ausgabe finden Sie auf www.oldenbourg-klick.de.


Mehr zum Thema