Förderung der Verständigungsfähigkeit

Felix träumt vom Weihnachtsmann

Das Festhalten von gesprochener Sprache oder Gedanken in Schrift erweitert kommunikative Fähigkeiten. Zu Hause bekommen die Kinder häufig kaum schriftsprachliche Anregungen, dagegen steigt der Konsum von Fernsehen und anderen Medien. Schülerinnen und Schüler haben deshalb häufig wenig Motivation, sich schriftsprachlich zu äußern, Ideen zu entwickeln und ihre Gedanken in Worte zu fassen. Fantasievolle Elemente sollen Motivation und Kreativität anregen und somit die Möglichkeit bieten, motivierende und sinnvolle Schreibanlässe zu schaffen. Ein Praxisbeitrag für die Klassen 2−4.
Bild: Shutterstock/ elena moiseeva

Analyse des fachlichen Inhalts

Fantasiebeschreibung

Zum Weiterlesen jetzt kostenlos registrieren: Registrieren

Bereits registriert? Dann einfach anmelden:

  • eingestellt am 03.12.2014
Autorin

Kerstin Glück ist Lehrerin für Sonderpädagogik in Nordrhein-Westfalen.

  • Quelle

    Dieser Artikel stammt aus dem Fördermagazin 12/2007. Die aktuelle Ausgabe finden Sie auf www.oldenbourg-klick.de.

Mehr zum Thema