Individuelle Sprechleistung fördern

Can you guess my pet?

Für den Englischunterricht gibt es inzwischen zahlreiche Materialien zur Ermittlung des Sprachstandes. Wie aber sieht die anschließende individuelle Förderung z. B. im Bereich Sprechen konkret aus? In diesem Beitrag wird von einer Unterrichtseinheit zum Thema "pets" berichtet, in der mithilfe einer lernbegleitenden Diagnose die individuelle Sprechleistung von Viertklässlern gefördert wurde.
 Neues Dokument
Bild: Fotolia/barbulat

Ausgangslage

Die Klasse, mit der wir arbeiteten, machte durch ihre Heterogenität ein offenes und differenziertes Arbeiten im Englischunterricht unerlässlich. Um den Lernstand des einzelnen Kindes zu ermitteln, verwendeten wir das Konzept von Diehr und die dort beschriebenen Komponenten der Sprachdiagnose (vgl. Basisartikel und darin Abb. 2 auf S. 7).

Zum Weiterlesen jetzt kostenlos registrieren: Registrieren

Bereits registriert? Dann einfach anmelden:

  • eingestellt am 29.04.2014
Autor

Stefanie Frisch
wiss. Mitarbeiterin an der Universität Wuppertal und Grundschullehrerin in Düsseldorf


Stephanie Kostrzewa
Mitglied des Kompetenzteams Englisch in der Bergischen Region und Grundschullehrerin in Remscheid

  • Quelle

    Dieser Artikel stammt aus dem Grundschulmagazin Englisch 2/2010. Die aktuelle Ausgabe des Grundschulmagazins finden Sie auf www.oldenbourg-klick.de.

Mehr zum Thema