Kunst betrachten, aufräumen, gestalten

Picasso, Wehrli und ich

Schüler lernen den Schweizer Künstler Wehrli kennen, betrachten ein Kunstwerk, "räumen es auf" indem sie es zerlegen und nach Ordnungsprinzipien in der Art Wehrlis fixieren, anschließend aber zu einem neuen eigenen individuellen Kunstwerk zusammensetzen.
Bild: Shutterstock/Magnia

Man braucht

  • Farbkopien von einem bzw. mehreren Kunstwerken des gewählten Künstlers, hier nur exemplarisch Picasso
  • passendes Papier als Untergrund für das "aufgeräumte Kunstwerk" und für die neue Gestaltung
  • Passepartouts zur Präsentation
  • Informationen zu Ursus Wehrli und zum gewählten Künstler
  • Möglichkeit, über YouTube einen Film von Wehrli anzusehen
  • Schere, Kleber
Zum Weiterlesen jetzt kostenlos registrieren: Registrieren

Bereits registriert? Dann einfach anmelden:

  • eingestellt am 03.11.2014
Autor

Diana-Anna Kupka

  • Quelle

    Dieser Artikel stammt aus dem Magazin HTW Praxis 5/2012. Die aktuelle Ausgabe finden Sie auf www.oldenbourg-klick.de.