Die Integration des Fahrradfahrens in den Unterricht der Klassen 1–4

"Verlasst die Übungsräume: steigt auf die Fahrräder!"

Bereits ab Klasse 1 integrieren wir das Fahrradfahren in den Unterricht und nehmen Radfahrangebote auch in die Freizeit- und Feriengestaltung auf. Dabei halten wir das Lernen durch eigene Erfahrung, am realen Objekt und in echten Situationen für am sinnvollsten. Dass man Fahrradfahren nur durch Fahrradfahren lernt, und wie man Kindern aller vier Schuljahre vielfältige und kontinuierliche Übungsmöglichkeiten bieten kann, bei denen die Praxis im Vordergrund steht, wird in diesem Beitrag dargestellt.
Fahrradfahren lernen ist ein großes Ziel im Leben junger Kinder.

"Verlasst die Übungsräume"

In seinem Text "Verlasst die Übungsräume" (Abb. 1) stellt der französische Reformpädagoge Célestin Freinet das didaktisch und methodisch genau durchdachte Vorgehen der Lehrer dem wirklichen Lernen der Schüler gegenüber. "Glücklicherweise machen die Kinder solchen allzu klugen und allzu methodischen Vorhaben der Pädagogen von vornherein einen Strich durch die Rechnung." (Freinet 1972)

Zum Weiterlesen jetzt kostenlos registrieren: Registrieren

Bereits registriert? Dann einfach anmelden:

  • eingestellt am 26.05.2015
Autor

Katja Rother

  • Quelle

    Dieser Artikel stammt aus der Zeitschrift Grundschulunterricht Sachunterricht 1/2009. Die aktuelle Ausgabe finden Sie auf www.oldenbourg-klick.de.

Mehr zum Thema