Umfassende Förderung durch Jonglieren im Sportunterricht

Hier fliegt alles durch die Luft

Die Förderung der koordinativen Fähigkeiten zählt zu den grundlegenden Zielen des Sportunterrichts in der Grundschule. Es gilt, die Kinder gerade in diesem Bereich zu fördern und somit den vielfach beklagten Mängeln entgegenzuwirken. Das Jonglieren leistet hierzu einen wertvollen Beitrag. Ganz nebenbei erfahren die Kinder eine Stärkung ihrer Persönlichkeit und feiern gemeinsam mit der Klasse Erfolgserlebnisse.
 Zwei bunte, gezeichnete Figuren jonglieren mit Bällen und Tellern.
Jonglieren hilft bei der Förderung koordinativer Fähigkeiten - und trainiert die Selbsteinschätzung.

Chancen für den Schulsport nutzen

Die "Kunst" des Jonglierens fasziniert und fordert gleichzeitig dazu heraus, das Jonglieren selbst zu erproben und zu erlernen. Dieses Zusammenspiel von Faszination und Herausforderung macht das Jonglieren nicht nur zu einer immer beliebteren Freizeitaktivität, sondern auch zu einem attraktiven Inhalt für den Sportunterricht der Grundschule.

Zum Weiterlesen jetzt kostenlos registrieren: Registrieren

Bereits registriert? Dann einfach anmelden:

  • eingestellt am 24.03.2014
Autor

Burgl Grotz
Lehramtsanwärterin

  • Quelle

    Dieser Artikel stammt aus dem Grundschulmagazin 5/2010. Die aktuelle Ausgabe finden Sie auf www.oldenbourg-klick.de.

Mehr zum Thema